Mehr als 1400 Designs mit bis zu 40 % Rabatt im X-MAS Sale, besuchen Sie unsere Angebote!

Die 10 besten Tipps für dein Picknick

Vom 30.06.2017 in Allerlei

Sommer, Sonne, Sonnenschein - was gibt es da schöneres, als die kulinarischen Freuden in Form eines Picknicks nach draußen zu verlegen? Ob ganz romantisch mit dem Partner oder mit der Familie und den Kindern, für ein Picknick sind Sie nie zu alt. Jeder kennt den Begriff des Picknicks, doch längst nicht jeder hat auch schon einmal ein solches Festessen gestaltet. Verschiedene Ansprüche, möglichst viel Komfort und trotzdem das Gefühl in der Natur zu sein sind die drei wichtigsten Aspekte bei der Organisation. Mit den folgenden zehn Tipps werden Sie im Handumdrehen zum Picknickprofi und die Familie wird die Ausflüge in die Freiheit lieben.

Cool Lunchbox von Menu in Weiß/Limette

1. Gut gekühlt ist halb genossen

Nichts ist so lästig wie warme Sandwiches oder lauwarme Limonade. Auch beim Picknick gilt, dass Sie die Speisen möglichst frisch und kühl halten sollten. Besonders Wurstwaren können bei warmem Wetter sonst schnell verderben. Die passende Kühltasche ist daher unerlässlich für den kulinarischen Schmaus im Schein der Sonne. In unserem Sortiment finden Sie viele Anregungen, beispielsweise die attraktiv gestaltete Cool Lunchbox von Menu. Optisch ein wahrer Hingucker, stylisch und doch komfortabel. Die Farben Weiß und Limette sind sommerlich frisch und machen Lust auf mehr. Ob der Snack für die Mittagspause oder Fleisch und Wurst fürs Familienpicknick - mit dieser Kühltasche halten Sie ihre Lebensmittel frisch und lecker.

2. Spontanität sorgt für tolle Erlebnisse

Sie sitzen im Büro und die Sonne scheint wunderbar vom Himmel? Wer hat da schon Lust auf den stickigen Kantinenmief zur Mittagszeit! Jetzt ein Picknick, das wäre doch die perfekte Abwechslung vom Arbeitsalltag. Doch ein Picknickkorb im Büro? Der findet sich leider nicht. Für solche Fälle gibt es das Picknickset für das Handschuhfach. Handlich, kompakt und gut zu verstauen haben Sie mit diesem kleinen Helferlein immer das Equipment für ein kleines Picknick dabei. Ab sofort müssen Sie nicht mehr in ihrer Mittagspause die stickige Kantinenluft atmen, sondern können unter freiem Himmel eine kleine Wellnesspause einlegen.

Lunchbox von Eva Solo in grün/polished

3. Auf die Abwechslung kommt es an

Natürlich ist ein Picknick nicht zu vergleichen mit dem Besuch im Sternerestaurant, wo Sie sich einfach quer durch die Karte bestellen können. Dennoch muss ein Ausflug in die Natur auch nicht bei der klassisch belegten Stulle enden. Dank tollen Tools, wie beispielsweise die Lunchbox von Eva Solo, sind ihrer Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Verwöhnen Sie sich und ihre Lieben doch mal mit einem tollen Salat, leckerem, gegrillten Hühnchen oder den Lieblingssüßspeisen der Kinder. Die Lunchbox sorgt für lange Frische und dank des integrierten Bestecks müssen Sie nicht lange nach der Gabel oder dem Löffel suchen.

Memo-Spiel Eyecatcher von Siebensachen 60 Spielkarten

Ein spektakuläres Spiel, auch für Erwachsene. 60 wunderschöne, farbige Motive zieren das Memo-Spiel von Siebensachen. 

4. Der perfekte Platz fürs Picknick

Sonnenanbeter wissen genau, dass der ideale Platz fürs Picknick natürlich in voller Sonne liegt. Doch oft wird die Stärke der Strahlung unterschätzt. Gerade wenn auch Kinder dabei sind, sollten Sie einen Platz auswählen, an dem auch Schatten vorhanden ist. Große Bäume sind perfekt geeignet, um einerseits die Kühltasche und das Equipment zu positionieren und andererseits mal für ein paar Minuten der Sonne zu entfliehen. Wenn Sie ihr Picknick mit der ganzen Familie genießen, sollten die Kinder Möglichkeiten zum Spielen in der Nähe finden. Perfekt ist natürlich ein Spiel- oder Bolzplatz. Doch selbst wenn es diesen nicht gibt, kann ein mitgebrachtes Ballspiel (z.B. Badminton) für Abwechslung und Spaß sorgen.

Grillset BBQ Toolbox von Suck UK

5. Der Duft von Grillfleisch

Grillen ist die liebste Beschäftigung der Deutschen im Sommer, doch meist wird hierfür der heimische Garten ausgewählt. Schon mal darüber nachgedacht, ein Picknick mit einer kleinen Grillparty zu verbinden? In den meisten Städten gibt es öffentliche Wiesen, auf denen nach Herzenslust gegrillt werden darf. Dank des praktischen Grillset BBQ Toolbox von Suck UK haben Sie ihren Grill immer dabei. Und das Beste ist - niemand sieht ihnen an was sie vorhaben, denn von außen wirkt ihr Grill wie ein großer Werkzeugkoffer. Während ihre Nachbarn oder Arbeitskollegen sie also bemitleiden und denken, dass sie etwas reparieren müssen, machen sie sich fertig für das kombinierte Grill-Picknick-Event.

Salatschüssel von Bugatti - Primavera Die Kunststoffschlüssel ist in tollen Farben erhältlich und der Deckel dient gleichzeitig als Schneidebrett.

6. Leckeres Essen sorgt für Begeisterung

Ein Picknick ist längst nicht nur für die Familie geeignet, auch mit den Freunden oder Arbeitskollegen macht der kleine Schmaus in der Sonne richtig viel Spaß. Damit auch kulinarisch jeder auf seine Kosten kommt, sollten Sie die Vorbereitung des Essens liebevoll vornehmen. Je mehr Abwechslung, umso zufriedener die Gäste. Wie wäre es zum Beispiel mit einem tollen Salat, dem Sie direkt vor Ort noch frische Zutaten zufügen? Ein extra Schneidebrett brauchen Sie gar nicht, wenn Sie die Salatschüssel von Bugatti benutzen. Hier dient das Schneidebrett gleichzeitig als Abdeckung für ihren Salat. Ob grüner Salat oder ein etwas deftigerer Kartoffelsalat, in den Sommermonaten finden kalte Gerichte hohen Anklang.

7. Sonnen- und Insektenschutz sind wichtig

Während beim Mittagessen im Alltag oft schon nach 20 Minuten der Tisch abgeräumt wird, lädt ein Picknick zum Verweilen ein. Nach dem Essen die Sonne genießen und mit den Freunden tolle Gespräche führen. Doch damit am Abend kein böses Erwachen kommt, sollten Sie an Sonnencremes und Sonnenhüte für die Kinder denken.

Tipp: Die Sonnenmilch lässt sich hervorragend in der Kühltasche transportieren, so sorgt sie beim Auftragen für einen zusätzlichen Kühleffekt. Wo gut gespeist wird kommen oft ungebetene Gäste, in Form von Insekten. Damit Sie nicht von Stichen und Bissen geplagt werden, sollte in ihrer Ausrüstung auch ein Insektenspray nicht fehlen. Für Speisen und Getränke sind Abdeckungen nötig, denn gern verirren sich Wespen und co. dort wo es besonders lecker riecht.

8. Ohne Kaffee geht oft nichts

Kaffeeliebhaber sind in guter Gesellschaft, denn Kaffee ist neben Bier das Lieblingsgetränk der Deutschen. Somit ist klar, dass der schwarze Muntermacher auch beim Picknick nicht fehlen darf. Damit er auch nach zwei Stunden noch angenehm warm ist und gut schmeckt, ist die Wave Flask Thermosflasche ein Tool was unbedingt ins Picknickinventar gehört. Mit einem Fassungsvermögen von 700 ml. und gleich zwei Bechern, werden Kaffeefreunde hier auf ihre Kosten kommen. Natürlich funktioniert die Isolierung der Flasche auch umgekehrt, sie hält kalte Getränke schön kühl.

Schneidebrett und Messer von Bugatti

9. Besteck und Teller für alle

Viele Picknicker kennen die Situation: Da ist das tolle Picknick aufgebaut und angerichtet und dann sind es doch zu wenige Gabeln oder es fehlen zwei Teller. Nervig, wenn man dann nur im Intervall essen kann, weil der Teller in Benutzung ist. Genauso lästig ist es aber auch, wenn leckere Snacks wie Käse im Gepäck sind und dann das passende Messer fehlt. Mit dem Schneidebrett und Messer von Bugatti haben Sie immer einen fleißigen Helfer dabei und können Käse, Brot und andere Leckereien ganz bequem unterwegs schneiden. Und sollte sich doch mal ein Teller zu wenig im Gepäck befinden, kann das Brett problemlos zweckentfremdet und als Unterlage benutzt werden.

10. Die passende Decke soll es sein

Bevor das Picknick überhaupt serviert werden kann, muss die Unterlage ausgebreitet werden. Eine Picknickdecke sollte sorgfältig ausgewählt werden, denn sie muss einige Ansprüche befriedigen. Auch im Sommer kann es vorkommen, dass der Untergrund nass ist - durch einen kurzen Sommerschauer zum Beispiel. Wichtig ist daher, dass Sie eine Decke aus wasserabweisendem Material verwenden. Auch sollte ausreichend Platz für alle Familienmitglieder geboten werden, nicht dass einer der Gäste im Gras sitzen muss, weil es neben Essen und Familie einfach zu eng auf der Decke wird.